Ästhetische Medizin

Der Alterungsprozess hinterlässt seine Spuren. Im Inneren des Körpers ebenso wie an der Oberfläche. Mangelerscheinungen sind häufig Ursache dafür, dass wir uns müde und alt fühlen. Neben der Umstellung der Nahrungs- und Lebensgewohnheiten helfen Verjüngungsspritzen diese auszugleichen. Individuell abgestimmt und fein dosiert werden die fehlenden Substanzen im Körper ersetzt. Laserbehandlungen, Verjüngungs- und Hyaluroninjektionen bekämpfen die Faltenbildung. Das energiereiche Laserlicht regt die Neubildung junger Haut an.

Verjüngungsinjektionen (=Rejunivation mit z.B. BotoX) glätten Fältchen und Falten für mehrere Monate. Hyaluron führt der Haut Flüssigkeit zu und bewirkt einen frischeren Teint. Ihr jüngeres, frischeres Aussehen ist Ausdruck von Lebensfreude, Zufriedenheit, Attraktivität und Gesundheit. Sich jung fühlen und genau so aussehen.


Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist der natürliche Feuchtigkeitsspeicher der Haut. Sie stabilisiert die elastischen und kollagenen Fasern und schützt die Haut vor freien Radikalen. Hyaluronsäure sorgt dafür, dass die Haut straff bleibt und frisch aussieht. Ab dem 25. Lebensjahr nimmt der Hyaluronsäuregehalt der Haut ab, Elastizität und Spannkraft gehen zurück. Um die 40 werden erste Fältchen sichtbar. Durch die Injektion von körperidentischer, also unvernetzter Hyaluronsäure kann der abnehmende Hyaluronsäuregehalt der Haut ersetzt werden. Einzelne Falten können zusätzlich mit einem Filler auf Hyaluronsäure-Basis unterspritzt werden. Zwar wird die injizierte Hyaluronsäure nach einigen Monaten abgebaut, die Behandlung kann aber beliebig oft wiederholt werden.

Hyaluronsäurepräparate

Moderne Hyaluronsäure-Präparate ermöglichen eine effektive Faltenbehandlung. Man unterscheidet zwischen unvernetzter und vernetzter Hyaluronsäure. Während unvernetzte Hyaluronsäure-Präparate die Hyaluronsäure-Depots der Haut großflächig auffüllen, sind multiquervernetzte Hyaluronsäure-Präparate besonders stabil und dienen zur gezielten Auffüllung einzelner Falten.

Botulinumtoxin A/ BotoX

Besonders effektiv und dementsprechend beliebt ist die Faltenbehandlung mit Botulinumtoxin A , umgangssprachlich auch BotoX genannt. BotoX hemmt die Reizleitung vom Nerv auf die Muskulatur. Die Muskulatur kann nach der Injektion mit BotoX nicht mehr durch Nervenimpulse stimuliert werden. So entspannen sich die behandelten Muskeln und die darüber liegende Haut. Deshalb wirkt Botulinumtoxin A / BotoX besonders gut bei mimisch bedingter Faltenbildung, z. B. an der Stirn und um die Augen. Die Behandlung mit BotoX dauert nur wenige Minuten. Ihr voller Effekt entwickelt sich innerhalb der nächsten Tage und hält über Monate an. Dann ist auch hier normalerweise problemlos ein “Fresh-up” möglich. In der ästhetischen Medizin wird Botulinumtoxin eingesetzt, um mimisch bedingte Falten zu glätten oder durch vorbeugende Anwendung gar nicht erst entstehen zu lassen. Durch regelmäßige Anwendung wird der behandelte Muskel geschwächt, was die Abstände zwischen den einzelnen Behandlungen immer länger werden lässt. Mimische Falten treten besonders intensiv im Bereich der Stirn (Sorgenfalten), der Nasenwurzel (Zornesfalte) oder den Augen (Krähenfüße) auf. Sie gehen zurück auf eine wiederholte, bewusste oder unbewusste Aktivierung der darunter liegenden Muskulatur. Mit den Jahren bleiben diese Falten auch im entspannten Zustand sichtbar, was zu einem unerwünschten müden, zornigen oder traurigen Gesichtsausdruck führt und von vielen Menschen als störend empfunden wird.


<< ZURÜCK