Hämatogene Oxidationstherapie

Fühlen Sie sich müde und schwach?

Leiden Sie an Kurzatmigkeit bei Belastung, Druck und Brennen in der Brust, Beklemmung und Angstzuständen – Herzdurchblutungsstörungen, rasche Ermüdbarkeit, Konzentrationsstörungen, Sehstörungen, Ohrensausen, Schwindel – Gehirndurchblutungsstörungen, Blässe, Kälte- und Schweregefühl, Kribbeln, Taubheitsgefühl, Wadenkrämpfe- Durchblutungsstörung der Arme und Beine, chronische Organerkrankungen, Migräne, Augenerkrankung, Krebserkrankung – Stoffwechselerkrankungen?

So können wir Ihnen mit einer HOT helfen: Bei der HOT – Hämatogene-Oxidations-Therapie - werden dem Patienten ca. 70ml Venenblut entnommen, mit biologisch aktiviertem med. reinem Sauerstoff angereichert und anschließend wieder reinfundiert. Es konnte nachgewiesen werden, dass hierdurch die Fließfähigkeit des Blutes, die Zellatmung und die Sauerstoffversorgung des gesamten Organismus deutlich verbessert werden. Die HOT dient der allgemeinen Revitalisierung, fördert den Stoffwechsel, wirkt schmerzstillend und durchblutungsfördernd. Sie fühlen sich nach der HOT frischer und agiler.


<< ZURÜCK